Unsere Lehrer

Uri Chameides

Violine / Italien, Israel

Geboren am 15. Dezember 1953 in Israel, begann Uri Chameides seine musikalische Ausbildung im Alter von sechs Jahren und nahm Geigenunterricht bei Vali Blotner und Ilona Feher. Als Jugendlicher war er vier Jahre Konzertmeister im Orchester des Givatayim Conservatory und spielte viele Solokonzerte. Fünf Jahre erhielt er das Keren-Sharet-Stipendium in Israel.

Nach dem Militärdienst, den er als Hauptmann der Artillerie beendete, zog Uri Chameides nach Italien, wo er 1979 die Camerata Strumentale di Milano gründete, ein professionelles Kammerorchester, mit dem er in acht Jahren rund 400 Konzerte als Solist und Konzertmeister in den wichtigsten Konzertsälen des Landes gab. 1988 gründete er das Mediterranean Symphony Orchestra und ging bis 1996 als Solist und Konzertmeister durch ganz Europa auf Tournee.

Chammeides betreibt in Mailand bereits viele Jahre eine eigene Geigen- und Bratschenschule. Einige seiner Absolventen sind heute professionelle Musiker. 1987 gründete er für junge Musiker Sommerkurse, die seitdem jährlich in Piandelagotti in der Provinz Modena stattfinden.