Unsere Lehrer

Svetlana Simannovsky

Violine / Israel

Svetlana Simannovsky, Gewinnerin des Sonderpreises am Tschaikowski Jugend-Wettbewerb, schloss ihr Studium für Violine an der Roosevelt University in Chicago ab. Dort studierte sie unter der Leitung des Geigers Vadim Gluzman. Ihre Bachelor- und Master-Abschlüsse erwarb sie an der Rubin Academy of Music in Tel Aviv (heute Buchmanm-Mehta-Musikschule), wo sie bei Irina Svetlova studierte.

Sie spielte im West-Ost Divan Orchester und nahm am Ravinia-Festival in Highland Parks, Illinois sowie am Berlin Musikfestival teil, in denen sie unter so herausragenden Musikern wie Valery Gergiev, Daniel Barenboim und Yo-Yo Ma auftrat.

Svetlana ist Mitgründerin des Israel Haydn Quartet, mit dem sie schon viele Auftritte in Israel und im Ausland hatte.

Zudem gehört sie zum Lehrkörper der Buchmann-Mehta-Musikschule an der Universität Tel Aviv sowie am Konservatorium von Givatayim. Als leidenschaftliche Pädagogin und Erzieherin wirkt sie als Musikcoach am David Goldman Programm des Jerusalem Music Center für herausragende junge Musiker. Darüber hinaus unterrichtet sie regelmäßig an den nationalen Violinseminaren von Keshet Eilon sowie am internationalen Musikkurs in Piandelagotti, Italien. Sie ist an der Seoul National University und dem Seoul Cultural Center, der Accademia Musicale di Brera in Mailand, am Meisterkurs in Sindelfingen, Deutschland, sowie anderenorts aufgetreten und wirkte dort auch als Lehrkraft. Ihre Schüler erhalten angesehene Stipendien und sind Preisträger. Sie treten regelmäßig als Solisten mit Orchestern in Israel und anderen Ländern auf und setzen ihre Studien an Einrichtungen wie der Juilliard School in New York, der Barenboim-Said-Akademie in Berlin und anderen Institutionen fort.

Svetlana spielt auf einer Nicolo Gagliano Violine aus dem Jahr 1731. Das Instrument wurde ihr freundlicherweise aus der Sammlung von Yehuda Zisapel zur Verfügung gestellt.