Unsere Lehrer

Elena Lüthi

Klavier / Bulgarien & Schweiz

Elena Lüthi (geb. Skachkova) wurde 1980 in Lòvech, Bulgarien, geboren. Mit dem Klavierspiel begann sie im Alter von fünf Jahren. 1998 schloss sie die Schule für Musik in Pleven (Bulgarien) mit Auszeichnung ab. Zu diesem Zeitpunkt hatte sie bereits Preise an verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen, darunter den zweiten Preis beim Isola di Capri in Italien (1995) sowie beim Sascha-Lambreva-Preis (1997) in Bulgarien. Bei dem ebenfalls in ihrem Heimatland stattfindenden Franz Schubert-Festival errang sie 1998 und 2001 jeweils den zweiten Preis. Es folgten Aufnahmen für das Nationale Bulgarische Radio und Fernsehen.

Von 1998-2001 studierte Elena Lüthi bei Prof. Atanas Kurtev und dem Dozenten Krasimir Gatev an der Musikakademie Pantcho Vladigerov in Sofia. 2001-2003 besuchte sie die Klavierklasse von Prof. Hans-Jörg Strub an der Hochschule für Musik und Theater Zürich/Winterthur, das sie mit dem Konzertdiplom abschloss. 2002-2004 war sie Stipendiatin der Elsy-Meyer-Stiftung und der Vontobel Bank. 2005 erhielt sie zusammen mit der Cellistin Ursula Ivanus ein Stipendium der Marguerite-Meister-Stiftung. 2007-2010 studierte sie Orgel an der Zürcher Hochschule der Künste bei Ursula Jaggi, Prof. Stefan Bleicher und Prof. Tobias Willi. Elena Lüthi besuchte Klaviermeisterklassen von Katrin Wickers, Detlef Kraus, Milan Skampa, Ludmil Angelov, Germaine Mounie u.a.

Seit 2002 nimmt Elena Lüthi an den Goppisberger Musikfestwochen teil und seit 2005 tritt sie regelmässig bei Konzerten zusammen mit der Geigerin Deborah Spiegel auf. 2009 gründeten sie zusammen mit Deborah Spiegel und der Cellistin Eszter Baráti das SpiegelTrio, das häufig im In- und Ausland konzertiert und 2015 das Werk “Odessa Trio“ von Ofer Ben Amots aufnahm.

Elena Lüthi unterrichtet Klavier an der Musikschule Prova in Winterthur und an der Städtischen Musikschule Illnau-Effretikon. Sie ist ausserdem Hauptorganistin an der Katholischen Laurentius Kirche in Winterthur.