Foto: Andrea D`Aquino

Deborah Katinka Spiegel, Violine / Künstlerische Leitung

 

Deborah Spiegel wurde in Dielsdorf bei Zürich, Schweiz, geboren. Seit ihrem sechsten Lebensjahr erhielt sie Geigenunterricht bei ihrer Großmutter Katharina Hardy in Zürich. Ihr verdankt sie bis zum heutigen Tag ihre größte musikalische Inspiration. Außerdem lernte sie von 1985 bis 1995 am Opernhaus Zürich Ballett, sang im Kinderchor des Opernhauses und trat auch regelmässig in Kinderopernrollen auf. Deborah Spiegel nahm an verschiedenen Wettbewerben teil; so war sie zweimal erste Preisträgerin mit Auszeichnung am internationalen Musikwettbewerb Stresa ,Italien, eine Ehrung, die ihr auch am Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb zuteil wurde. Neben diversen Soloauftritten spielte die junge Künstlerin als Solistin mit dem Stadtorchester Winterthur unter der Leitung von Rüdiger Bohn sowie mit dem Zürcher Kammerorchester unter dem Dirigat von Edmond de Stoutz.

Seit 1986 nimmt Deborah Spiegel jährlich an den dreiwöchigen Goppisberger Musikwochen in Grächen, Schweiz, teil, wo sie heute die künstlerische Leitung innehat und als Konzertmeisterin und Lehrkraft wirkt. Meisterkurse bei Pinchas Zukerman und Glen Dicterow (Konzertmeister des New York Philharmonic Orchestra) prägten ihre weitere Ausbildung. Von 1996 bis 1998 setzte Deborah Spiegel diese an der Tempel University of Music, Preparatory Division, in Philadelphia, USA, bei Prof. Sylvia Ahramjian fort. Im Anschluss daran studierte sie an der Eastman School of Music in Rochester, USA, bei Prof. Lynn Blakeslee und schloss 2002 mit dem Konzertreife-Diplom ab. 2004 erwarb sie das Solistendiplom bei Prof. Neil Weintrob an der Manhattan School of Music in New York. Weitere musikalische Anregungen erhielt sie zu dieser Zeit von Prof. Isaac Malkin und Glenn Dicterow.

Seit September 2006 hat Deborah Spiegel ein festes Engagement an der Badischen Philharmonie in Pforzheim, Deutschland, wo sie 2009 die Stimmführerposition der 2.Violine übernahm. 2009 gründete sie mit Elena Lüthi (Klavier) und Eszter Baráti (Cello) das SpiegelTrio, das im Sommer 2015 in Budapest das Werk “ Odessa Trio“ von Ofer Ben-Amots auf CD aufnahm. Deborah Spiegel ist seit 2013 Aushilfe beim Radio Sinfonie Orchester SWR Stuttgart, unterrichtet Privatschüler und gibt regelmässig Solokonzerte im In und Ausland.

 

www.deborahspiegel.com

www.spiegeltrio.com

 

 

Deborah Katinka Spiegel, Violin / Artistic director

 

Swiss-born violinist Deborah Spiegel is an internationally recognized artist who excelled in several music competitions, winning prizes with honors: twice she was awarded the first prize at the International Music Competition in Stresa, Italy; she came first at the Swiss Youth Competition (regional level) and second in the final. She performed as a soloist accompanied by the City Orchestra Winterthur under the baton of Ruediger Bohn, and with the Zurich Chamber Orchestra under the direction of Edmond de Stoutz. Apart from numerous solo engagements, Deborah Spiegel has been a regular participant at the International Goppisberg Music Festival in Grächen ,Switzerland, where she served as both concertmaster and musical instructor. In 2008 she was appointed festival director, a position she holds to this very day.

1996 till 1998 she studied with Sylvia Ahramjian at the Tempel University of Music, Preparatory Division, in Philadelphia. Deborah also studied with Pinchas Zukerman in Israel and with Glenn Dicterow in Colorado Springs and New York. She is a graduate of the Eastman School of Music where she studied with Lynn Blakeslee and completed her Master`s Degree at the Manhattan School of Music, where she studied with Mr. Neil Weintrob and Isaac Malkin. From 2002 till 2005 she served as a violin faculty member at the Monmouth Conservatory in Red Bank ,New Jersey. Deborah attributes her greatest musical inspiration to her Hungarian-born grandmother Katharina Hardy, who taught her from the beginning until her arrival in the United States.

Since September 2006 Deborah has held the position of principal of the second violin at the Philharmonic Orchestra of Baden in Pforzheim, Germany. In 2009 she founded the SpiegelTrio with Elena Lüthi (piano) and Eszter Baráti (cello). In summer 2015 they recorded a CD of the “Odessa Trio“ composed by Ofer Ben Amots. Since 2013 Deborah has been a substitute at the Symphonic Radio Orchestra Stuttgart. In addition, she plays as concertmaster in different orchestras, gives solo recitals in various countries and teaches private students.

 

www.deborahspiegel.com

www.spiegeltrio.com